Giger gibt Schweiz einen Korb

Aufmacherbild
 

Der ehemalige ÖSV-Herren-Cheftrainer, Toni Giger, hat sich in Kitzbühel offiziell zu seiner Zukunft geäußert. Der 49-Jährige erteilt dem Schweizer Skiverband eine Absage und bleibt dem ÖSV erhalten. Giger bleibt Chef der Entwicklungs- und Forschungsabteilung. "Ich bin Österreicher", so der 49-Jährige, der diesen Posten 2010 übernommen hatte. "Wir haben in dieser Zeit einiges angekurbelt, das ich gerne noch weiter anschieben möchte. Also kann man davon ausgehen, dass ich bleibe", so Giger.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen