Nasenbeinbruch bei Max Franz

Aufmacherbild
 

Nach dem schweren Sturz von Max Franz im Weltcup-Super-G von Beaver Creek gibt es neue Erkenntnisse über die Schwere seiner Verletzungen. Neben einer starken Gehirnerschütterung erleidet der 23-jährige Kärntner auch einen Nasenbeinbruch. Zudem hat sich der ÖSV-Youngster eine Rissquetschwunde am Nasenrücken und Abschürfungen im Gesicht zugezogen. "Er muss die Nacht zur klinischen Überwachung im Spital verbringen", so ÖSV-Ärztin Alexandra Reimann. Weitere Untersuchungen stehen an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen