Franz darf am Montag nach Hause

Aufmacherbild
 

Gute Nachrichten für den am Samstag im Super G von Beaver Creek gestürzten Max Franz! Der 23-jährige Kärntner hat bereits am Sonntag wieder das Krankenhaus in Vail verlassen und darf schon am Montag wieder nach Hause fliegen. "Es geht ihm bereits viel besser, er kann sich an alles erinnern", erklärt ÖSV-Ärztin Alexandra Reimann. Franz erlitt eine schwere Gehirnerschütterung, einen Nasenbeinbruch und mehrere Abschürfungen. Er wird mindestens zwei bis drei Wochen pausieren müssen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen