Schweizer Feuz schwer verletzt

Aufmacherbild

Herber Rückschlag für Beat Feuz in der Vorbereitung auf die Weltcup-Saison: Der Schweizer zieht sich beim Training in Chile einen Teilabriss der rechten Achillessehne zu. Nach einer Operation muss der WM-Dritte in der Abfahrt wohl eine dreimonatige Schneepause einlegen. Auf der Suche nach einem Nachfolger für den im April zurückgetretenen Rudi Huber ist der Schweizer Skiverband fündig geworden. Stephane Cattin, u.a. Trainer von Michael von Grünigen, übernimmt den Posten als Alpin-Direktor.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen