Knochenprellung bei Beat Feuz

Aufmacherbild

Der Schweizer Skirennläufer Beat Feuz hat Glück im Unglück. Nachdem er in vergangenen Woche beim Trainingslager in Südamerika schwer stürzte und in seine Heimat zurückkehren musste, steht nach ausgiebigen Untersuchungen fest: Es ist nichts gebrochen. Der Speed-Spezialist erleidet nur eine schmerzhafte Knochenprellung im linken Bein. "Ich bin froh, dass es keine schwere Verletzung ist und bleibe weiterhin optimistisch für die kommende Saison", so der 25-Jährige.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen