Feuz spritzt "Fisch-Öl" ins Knie

Aufmacherbild
 

Vor zwei Wochen war ein Start von Beat Feuz beim Weltcup-Auftakt noch kein Thema. Die Beschwerden nach seinem Knorpel- und Meniskusschaden vom Frühjahr ließen kaum intensives Training zu. Doch jetzt ist plötzlich alles anders, ein Start in Sölden scheint möglich. Eine Substanz namens "Fisch-Öl", die ins Knie gespritzt wird, macht es möglich, berichtet der "Blick". "Ich konnte schon wieder rennmäßig trainieren, musste bislang keinen Rückschlag einstecken", freut sich Feuz.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen