Feuz spritzt "Fisch-Öl" ins Knie

Aufmacherbild

Vor zwei Wochen war ein Start von Beat Feuz beim Weltcup-Auftakt noch kein Thema. Die Beschwerden nach seinem Knorpel- und Meniskusschaden vom Frühjahr ließen kaum intensives Training zu. Doch jetzt ist plötzlich alles anders, ein Start in Sölden scheint möglich. Eine Substanz namens "Fisch-Öl", die ins Knie gespritzt wird, macht es möglich, berichtet der "Blick". "Ich konnte schon wieder rennmäßig trainieren, musste bislang keinen Rückschlag einstecken", freut sich Feuz.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen