Ski-Airbag "fast einsatzbereit"

Aufmacherbild
 

Im Weltcup könnten demnächst Läufer mit Airbag-System am Start stehen. "Das D-Air-System scheint fast einsatzbereit zu sein", berichtet FIS-Renndirektor Günter Hujara nach zahlreichen Testläufen. So waren in dieser Saison Werner Heel und Jan Hudec als Testpiloten unterwegs. Das System soll bei einem Sturz auslösen und mit einem Luftkissen von 8 Litern Volumen 61 Prozent der Aufprall-Energie absorbieren. Den Aerodynamik-Vorteil schätzt Hujara gering ein.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen