Schweizer für Wengen gerüstet

Aufmacherbild
 

Nach dem Heimdebakel im Riesentorlauf von Adelboden wollen die Schweizer in Wengen zurückschlagen. "Das war zu wenig. Die Fahrer müssen einen Zacken zulegen", ärgert sich Rudi Huber, Alpinchef der Schweizer. Der Salzburger vertraut dabei vor allem auf Patrick Küng, der die Abfahrt von Wengen im letzten Jahr gewinnen konnte. Auch Carlo Janka lieferte mit Platz zwei im ersten Training, hinter Olympiasieger Matthias Mayer, eine Kampfansage für Samstag ab.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen