Rekord-Preisgeld bei Hahnenkamm-Rennen

Aufmacherbild
 

Die Organisatoren der Hahnenkammrennen in Kitzbühel haben das Preisgeld nochmals erhöht und von 550.000 Euro um 14.000 Euro auf die Rekordmarke von 564.000 Euro angehoben.

Darüber dürfte sich vor allem der Kroate Ivica Kostelic sehr freuen, wird das zusätzliche Geld doch zu hundert Prozent in die klassische Kombination gebuttert, um die Kitzbühel so vehement kämpft. Und in der Kostelic Topfavorit ist.

70.000 Euro für Abfahrtssieg

In Abfahrt (Samstag) und Slalom (Sonntag) werden je 175.000 Euro ausbezahlt (je 70.000 für den Sieger), im Super-G am Freitag 130.000 (50.000) und in der Kombination nun 84.000.

Wobei es für den Kombi-Ersten statt bisher 40.000 nun um 50.000 Euro geht. Preisgeld gibt es in der Kombination allerdings nur noch für die besten drei Rennläufer und nicht mehr die besten fünf.

In allen anderen Disziplinen gibt es jeweils für die Top-30 etwas zu verdienen.

Preisgeld der Hahnenkamm-Rennen 2012:

Super-G Abfahrt Slalom Kombination
  1. Platz
50.000 70.000 70.000 50.000
  1. Platz
23.000 33.000 33.000 23.000
  1. Platz
11.000 16.000 16.000 11.000
  1. Platz
8.000 9.600 9.600
  1. Platz
5.000 6.300 6.300
  1. Platz
4.000 5.000 5.000
  1. Platz
3.000 4.000 4.000
  1. Platz
2.400 3.300 3.300
  1. Platz
2.000 2.700 2.700
  1. Platz
1.800 2.400 2.400
....
  1. Platz
650 750 750
  1. Platz
600 700 700
  1. Platz
550 650 650
  1. Platz
500 600 600
130.000 175.000 175.000 84.000
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen