Perfekt für Party-Tiger: Wo in Kitzbühel gefeiert wird!

Aufmacherbild

Harti Weirather weiß, wie das Geschäft funktioniert. Deshalb gibt er auf die Frage nach den Prominenten, die heuer nach Kitzbühel kommen, dieselbe Antwort, die er schon seit Jahren gibt.

„Selbst wenn ich es wüsste, würde ich es nicht sagen. Wenn nämlich einer sagt, dass er kommt, ist er noch lange nicht da.“

Ein Super-Promi ist bereits fix: Arnold Schwarzenegger reist am Freitag an und bleibt bis Sonntag in Kitzbühel.

Tisch für "Arnie" reserviert

Bereits im Vorjahr beehrte der – damals frisch getrennte - „Terminator“ gemeinsam mit Sohn Patrick das Hahnenkamm-Wochenende mit seiner Anwesenheit und stattete auch dem ÖSV-Team einen Besuch ab.

Welche Parties die „steirische Eiche“ besucht, ist top-secret. Im noblen KitzRaceClub am Fuße der Streif ist aber ein Tisch für Schwarzenegger und Entourage reserviert.

Aber auch andernorts werden zahlreiche Tische reich gedeckt und die begehrten Plätze von Prominenten aus dem In- und Ausland belegt.

LAOLA1 behält im prallvollen Party-Kalender den Überblick und verrät, wer am Freitag und Samstag wo feiert.

 

Freitag, 25. Jänner 2013

Los geht’s um 18:30 Uhr mit der Siegerehrung des Super-G und der Startnummern-Auslosung für die samstägige Abfahrt. Während der Otto-Normal-Fan draußen im Schnee steht, entspannen die Prominenten wahlweise in ihren Suiten oder lassen sich im KitzRaceClub verwöhnen.


Sportlich geht es ab 18:30 Uhr auch im Kitzbüheler Eishockey-Stadion zur Sache. Zum bereits 26. Mal veranstaltet Ralph „The Voice“ Schader im Sportpark sein Eishockey-Turnier, bei dem er die Prominenten garantiert aufs Glatteis führt. So bekommt es Schmähbruder Toni Polster mit jeder Menge Tirolern zu tun, darunter Ex-Teamchef Didi Constantini oder der ehemalige Wacker-Torjäger Rado Gilewicz.


Ab 19 Uhr bittet Kitzbühel-Hauptsponsor Audi zum Dinner in der Tenne. Da heißt es wieder: In ist, wer drin ist, denn rein kommt nur, wer eine der begehrten Einladungen vorweisen kann. Auf der VIP-Liste stehen unter anderem die Audi-Fahrer Kai Pflaume, Hans Knauß, Hansi Hinterseer und Felix Neureuther. Zudem wird es wieder einen Überraschungsgast geben!


Unter sich bleiben möchte man ab 19:30 Uhr auch beim Gösser-Abend im Weltcup-Haus im Ortszentrum. Gleich neben dem Kult-Pub „The Londoner“ geht es feucht-fröhlich zu. Der Bierkonsum wird sicher hoch sein, ist doch zu „befürchten“, dass Harry Prünster zur Gitarre greift.


Going oder Sonnberg, Balthasar oder Rosi – um 20 Uhr müssen sich die Promis entscheiden. Die einen zieht es zum Stanglwirt, wo es auch heuer wieder bei der gleichnahmigen Party um die Weißwurst geht. Mit dabei: die TV-Stars Robert und Carmen Geissen, Boxer Vitali Klitschko, der sich beim Stanglwirt bevorzugt auf seine WM-Kämpfe vorbereitet, und Niki Lauda. Die Musik kommt von Opus. In der Sonnbergstuben bei Rosi Schipflinger singt die Hausherrin selbst. Aber zuvor gibt es im Rahmen der A1 Kitz Night allerlei Köstlichkeiten. DJ Ötzi lässt sich von Rosi ebenso gerne verwöhnen wie Rallye-Held Gregor Bloeb mit seiner Nina Proll und viele mehr.


Wer lieber ausgelassen feiert, muss ab 21 Uhr (aber tendenziell eher später) im Grand Tirolia einchecken. „Kitz'n'Glamour“ lautet das Motto der Party, die mit Live-Acts, DJs und Artisten angereichert ist. Unklar ist, in welche Kategorie prominente Nachtschwärmer wie Wilson Gonzalez-Ochsenknecht und Noah Becker eingeordnet werden. Letzterer vertritt in diesem Jahr Papa Boris.

 

Samstag, 26. Jänner 2013

Nach der Abfahrt schnallen sich die nimmermüden Promis die Rennlatten an – ab 14 Uhr bei der KitzCharityTrophy. Für den guten Zweck geben unter anderem ehemalige Asse wie Armin Assinger oder Marco Büchel Gas. Aber auch weniger sportliche VIPs nehmen gerne am Rennen teil. Niki Lauda macht in Abwesenheit von Bernie Ecclestone den Rennleiter.


Um 18:30 Uhr findet mit der Siegerehrung der Abfahrt das nächste Happening statt. Beim Zielhaus lässt sich der neue „Mr. Kitzbühel“ gebührend und von rund 30.000 Fans feiern. Noch wissen wir nicht, wer in die Fußstapfen von Didier Cuche treten wird. Eines ist aber fix: Wie es für den Kitzbühel-Triumphator nach der Siegerehrung weitergeht.


Nämlich ab 21 Uhr bei der traditionellen KitzRaceParty. Wo? Natürlich in Harti Weirathers KitzRaceClub. Dort trifft sich nach der Abfahrt alles, was Rang, Namen und Einladung hat. Das Gros der Promis muss sein Ticket übrigens bezahlen: „Wenn ich jedem eine Karte schenke, habe ich das Zelt voll, aber keine Karte verkauft“, so Weirather. Bei Dietrich Mateschitz, Werner Baldessarini oder Gerhard Berger machen wir uns aber keine Sorgen, dass sie nicht über das nötige Kleingeld verfügen.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen