Die Lebensgefährtin von Benjamin Raich steigt am 16. November in Levi ein.

Mehrere Operationen überstanden

Zu den Rückkehrern zählen auch Johan Clarey (FRA/Rücken), Julien Lizeroux (FRA/Knie), Federica Brignone (ITA/Knöchel), Chemmy Alcott (USA/Bein) und Susanne Riesch (GER/Knie). Lizeroux hat die längste Pause hinter sich.

Am 23. Jänner 2011 bestritt der zweifache WM-Silbermedaillengewinner von 2009 (Slalom, Super-Kombination) in Kitzbühel sein bisher letztes Weltcup-Rennen, schaffte wegen heftiger Knieschmerzen aber die Qualifikation für den zweiten Durchgang nicht.

Seitdem hat er mehrere Operationen hinter sich, die Hoffnung auf ein Comeback aber nie aufgegeben, und in Levi soll es so weit sein.

Die nächsten Hiobsbotschaften

Für andere hingegen ist die Saison schon vorbei, bevor sie begonnen hat. Der Tiroler Christoph Nösig erlitt beim Riesentorlauftraining auf dem Mölltaler Gletscher einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie.

Die französische Schladming-Abfahrtsweltmeisterin Marion Rolland riss sich beim Training in Chile das vordere Kreuzband im rechten Knie.

Die slowakische Technikerin Veronika Velez-Zuzulova zog sich beim Slalomtraining in Hintertux eine Kreuzbandverletzung zu.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen