Pärson outet sich als homosexuell

Aufmacherbild
 

Der im März zurückgetretene schwedische Ski-alpin-Star Anja Pärson hat sich am Samstag in einem Radiointerview als homosexuell geoutet.

Die 31-Jährige machte damit die Beziehung zu ihrer 39-jährigen Lebensgefährtin Filippa öffentlich und verkündete, dass das Paar ein Kind erwartet.

In Liebe verwandelt

"Ich bin es leid, eine Rolle zu spielen und mich als jemand anderer auszugeben. Ich möchte jetzt die Wahrheit sagen, für mich, und speziell für Filippa", sagte Pärson in einem Interview mit einem schwedischen Radiosender.

"Jetzt haben die Gerüchte endlich ein Ende", meinte Pärson, die im März in Schladming ihre große Karriere beendete, erleichtert.

Pärson erzählte im Interview, dass sie sich früher keine Beziehung zu einer Frau vorstellen hatte können. Nach der ersten Begegnung mit Filippa im Jahr 2005 hatte sich die Freundschaft aber "Schritt für Schritt" in Liebe verwandelt.

"Möchte eine Mutter sein"

Die Skandinavierin gestand, dass sie bei ihrem Rücktritt die Journalisten angeschummelt hatte.

"Ich habe gesagt, dass ich noch nicht weiß, was ich jetzt machen werde. Aber ich wusste es schon genau: Ich werde eine Mutter sein", lüftete Pärson das nächste Geheimnis. Wer das Kind zur Welt bringen wird, verriet Pärson aber nicht.

Pärson fuhr von 1998 bis 2012 Weltcup-Rennen, gewann sechs Olympia-Medaillen (u.a. einmal Gold), elf WM-Medaille (u.a. siebenmal Gold), 42 Weltcup-Rennen und zweimal den Gesamt-Weltcup.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen