Autsch! Bode Miller trifft die eigene Frau mit Golfball

Aufmacherbild
 

Autsch! Das ging ins Auge … Wir sehen ein blutverschmiertes Gesicht, ein tiefes Cut über dem Auge und das zweite dick eingebunden.

Vor allem sehen wir auf diesem Foto aber die Ehefrau von Bode Miller.

Bevor hier jemand Böses denkt: Nein, das Bild ist nicht nach einem Streit zwischen den Frischvermählten entstanden.

Sondern bei einem Ausflug auf den Golfplatz. Und es war ausgerechnet der Jung-Ehemann, der seine Angetraute so übel zugerichtet hat.

Sonnenbrille verhindert Schlimmeres

Der 35-Jährige spielte mit dem zehn Jahre jüngeren Model, für die es erst der dritte Ausflug auf den Golfplatz war, eine Runde.

Dabei traf ein verschlagener Ball von Miller die Beach-Volleyballerin mitten ins Gesicht.

Die hübsche Blondine musste ins Krankenhaus gebracht und genäht werden.

Aber sie hatte Glück im Unglück: ihre Sonnenbrille verhinderte Schlimmeres.

„Lieber 50 Stiche als das Auge zu verlieren“, twitterte Morgan Miller kurz nach dem Eingriff und hängte ein Foto ihrer zerbrochenen Brille an.

"Ich liebe ihn immer noch"

Glück im Unglück auch für ihren skifahrenden Gatten, denn die 25-Jährige hat ihm seinen Faux-pas schnell verziehen.

„Ich liebe ihn immer noch“, ließ die Golf-Anfängerin wissen. Bode Miller selbst machte sich große Vorwürfe nach dem Missgeschick.

„Das ist das schlimmste Gefühl, das ich je hatte“, so der Skifahrer, der sich nach seiner Knie-OP nach wie vor auf ein mögliches Comeback vorbereitet.

Eines weiß er jetzt aber: Auch Golf spielen kann die Gesundheit gefährden!

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen