"Von den Zwängen befreit, die Fortschritte behindern"

Aufmacherbild
 

Skirennläuferin Tina Maze hat mit ihrem ersten Gesamtweltcup-Triumph für kollektive Feierstimmung in ihrer Heimat Slowenien gesorgt.

"Das ist eine Art Oscar für das Lebenswerk", schrieb die Tageszeitung "Delo" am Montag unter dem Titel "Die Beste der Welt".

Und Maze solle als Vorbild für alle Landsleute dienen. "Sie hat es geschafft, ausländisches Know-how mit lokalem Talent zu verbinden, und sich befreit von all den Zwängen, die Fortschritte in so vielen Bereichen in Slowenien behindern."

Reifungsprozess gelungen

Die Zeitung "Vecer" wiederum strich den Reifungsprozess der 29-Jährigen hervor.

"Die richtige Frage an Maze ist nicht, ob sie schneller skifahren kann. Maze setzt sich ihre Grenzen selbst. Sie ist gereift. Als sie jünger und voreilig war, hatte sie jeder Sturz entgleisen lassen", erinnerte das Blatt und bedauerte gleichzeitig den verletzungsbedingten Ausfall der US-Amerikanerin Lindsey Vonn, die ihre Titelverteidigung in der Gesamtwertung nach einem Sturz im WM-Super-G in Schladming endgültig vorzeitig hatte abschreiben müssen.

"Ich bin stolz und zufrieden, dass ich meine Ziele erreicht habe. Alles, was ich in meiner Karriere durchmachen musste, ist nun honoriert worden", betonte Maze.

Premierminister: "Neue Grenzen für Skisport gesetzt"

"Einige mögen denken, dass ich das Unmögliche erreicht habe, aber das ist nicht der Fall. Wenn ich das geglaubt hätte, hätte ich nicht das erreichen können, was ich erreicht habe."

Sloweniens Premierminister Janez Jansa stimmte ebenfalls in die Lobeshymnen auf die 29-jährige Ausnahme-Athletin ein: "Wir sind stolz, dass wir Ihnen zujubeln dürfen. Sie haben neue Grenzen für den Skisport weltweit gesetzt. Mit Ihren Leistungen sind Sie eine Inspiration für alle Slowenen und der lebende Beweis dafür, dass mit harter Arbeit alle Hindernisse überwunden werden können."

Staatspräsident Borut Pahor pries Maze in einem Gratulationsbrief als "weltbeste Skifahrerin. Ich bin überglücklich und will meine herzlichen Glückwünsche aussprechen. Diese Saison haben sie Ihre Ziele verfolgt und bewiesen, dass Sie in der besten Form Ihres Lebens sind. Solche Erfolge verlangen viel harte Arbeit und Opfer, aber das Gefühl, den Himmel berühren zu können, ist unbezahlbar - nicht nur für Sie, sondern für alle jene, die Ihnen folgen und Ihre Siege als Inspirationsquelle verstehen."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen