Nippon-Flair in der Gamsstadt

Aufmacherbild
 

Nippon-Flair in der Gamsstadt

Aufmacherbild
 

Kitzbühel goes Japan!

Die Ski-Dynastie Leitner, angeführt von Christian Leitner, geht mit der Gamsstadt eine Kooperation ein.

Ausgangspunkt ist Leitners Engagement als Cheftrainer der japanischen Ski-Nationalmannschaft.

Sponsor für Vater und Sohn

Im Zuge seiner Arbeit im Land der aufgehenden Sonne hat man sich mit dem Alpenresort Grand Tirolia auf eine Kooperation geeinigt.

Dieses wird Kopfsponsor des Skilehrers und übernimmt zudem das Sponsoring für dessen Sohn Matthias.

Der 17-jährige Sprössling ist für den SC Lenggries unterwegs und gehört damit dem Deutschen Skiverband an.

Leitner ist happy

„Es ist nicht einfach, einen guten Sponsor zu finden, der mit so viel Herzblut und Leidenschaft hinter einer Partnerschaft steht. Mit dem Grand Tirolia haben wir einen Partner, ein Hotel und ein Management gefunden, die uns nicht nur unterstützen, sondern die gesamte Idee mitleben und mittragen“, so Christian Leitner.

Die Idee wurde von Matthias Engel geboren.

"Gutes Bauchgefühl"

„Partnerschaften funktionieren besonders dann, wenn alle Parteien Spaß an der Sache haben. Bei der Kooperation mit der Traditionsfamilie Leitner hatte ich von Anfang an ein gutes Bauchgefühl. Die Zusammenarbeit mit der Kitzbüheler Ski-Dynastie ist auch für uns ein wahrer Glückstreffer", meint der General Manager des Grand Tirolia.

Glücklich zeigt sich auch Leitner junior. „Sobald die internationalen Rennen beginnen, werde ich mein Bestes geben, um dem Grand Tirolia Kitzbühel und General Manager Matthias Engel zu beweisen, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen