ÖSV-Herren im Training stark

Aufmacherbild
 

Starker Trainings-Auftritt der ÖSV-Herren

Aufmacherbild
 

Österreichs Speed-Herren präsentierten sich im ersten Training für die Abfahrt in Lake Louise stark.

Auf der wegen großer Neuschneemengen weichen Piste landeten gleich drei Österreicher in den Top 6.

Bestzeit für Baumann

Romed Baumann stellte in 1:49,12 Minuten Bestzeit auf, hinter dem Franzosen Adrien Theaux (0,03 Sek. zurück) wurde Klaus Kröll Dritter (0,16), Joachim Puchner landete auf Rang sechs (0,37).

Das erste Training am Mittwoch war wegen heftigen Schneefalls abgesagt worden, am Freitag steht ein weiteres auf dem Programm.

Baumann kennt Erfolgs-Rezept

Die große Aussagekraft hat der erste Zeitlauf sicherlich nicht, Österreichs Tempofahrer haben aber in Saison eins nach dem zurückgetretenen Michael Walchhofer ein erstes Statement abgegeben.

"Die Ski laufen lassen und möglichst wenig aufkanten. Das wird auch für das Rennen am Samstag das Rezept sein", sagte Baumann.

"Nicht überbewerten"

Dem Tiroler war es während der Fahrt "nicht vorgekommen, dass ich so schnell bin, weil ich relativ weite Wege gefahren bin".

Er wollte das erste Training nicht überbewerten, deutete es aber als "recht gutes Zeichen".

"Nicht aussagekräftig"

Ähnlich äußerte sich auch Klaus Kröll: "Es ist auf jeden Fall zufriedenstellend, wenn auch nicht wirklich aussagekräftig. Die Piste war sehr weich. Jetzt hoffen wir, dass das Wetter hält und die Piste sich noch entwickeln kann."

Das Training war wegen aufwendiger Präparierungsarbeiten um fast zwei Stunden verschoben worden, auf der Strecke in den Rocky Mountains der kanadischen Provinz Alberta lag teilweise bis zu einem Meter Neuschnee.

Ergebnis 1. Training:

Fahrer Nation Zeit
1. Romed Baumann AUT 1:49,12 Min
2. Adrien Theaux FRA +0,03 Sek
3. Klaus Kröll AUT +0,16
4. Peter Fill ITA +0,21
5. Erik Guay CAN +0,23
6. Joachim Puchner AUT +0,37
7. Jan Hudec CAN +0,46
8. Yannick Bertrand FRA +0,56
9. Aksel Svindal NOR +0,66
10. Didier Defago SUI +0,69
11. Didier Cuche SUI +0,72
12. Silvan Zurbriggen SUI +0,81
13. Beat Feuz SUI +0,84
14. Max Franz AUT +0,94
15. Ambrosi Hoffmann SUI +1,19
16. Georg Streitberger AUT +1,30
18. Bode Miller USA +1,38
21. Hannes Reichelt AUT +1,49
. Carlo Janka SUI +1,49
24. Ivica Kostelic CRO +1,51
26. Bernhard Graf AUT +1,73
30. Benjamin Raich AUT +1,88
32. Matthias Mayer AUT +2,16
39. Johannes Kröll AUT +2,66
42. Manuel Kramer AUT +2,76
80. Otmar Striedinger AUT +5,80
Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen