Mancuso fällt aus, hat aber schon neue Ziele im Auge

Aufmacherbild
 

Schlechte Nachrichten für alle Fans von Julia Mancuso!

Die US-Amerikanerin fällt für die gesamte Ski-Saison 2015/16 aus.

Schon länger plagen die 31-Jährige Probleme mit der Hüfte. Konservative Behandlungen waren nicht erfolgreich. Deswegen unterzieht sie sich am Mittwoch einer Operation.

"Will Ende März zurück sein"

"Wenn ich versuchen würde, die Saison mit noch mehr Behandlungen durchzudrücken, wäre das im Hinblick auf das echte Ziel, die Olympischen Spiele 2018 in Pyeongchang, ein Schritt zurück", sagt Mancuso. 

"Ich will Ende März wieder zurück auf den Skiern sein, aber das hängt auch davon ab, wie gut die Operation verläuft."

Sie schnuppert an zwei Rekorden

In Pyeongchang könnte die siebenfache Weltcup-Siegerin zur ersten US-Amerikanerin überhaupt werden, die fünf Mal an Olympischen Winterspielen teilnimmt.

Außerdem fehlen ihr mit 395 Weltcup-Rennen nur 13 auf den Rekord von Renate Götschl. 

Mancusos Abwesenheit in diesem Renn-Winter bedeutet, dass acht der elf Olympia-Medaillengewinner 2014 heuer nicht an den Start gehen. Unter anderem fehlen die Olympiasiegerinnen Anna Fenninger (verletzt), Tina Maze (Auszeit), Maria Höfl-Riesch und Dominique Gisin (jeweils Karriereende).

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen