Konkurrentin ist nicht zufrieden

Höfl-Riesch gestand in der Schweiz ihre Unzufriedenheit offen ein, nachdem sie dort den vorzeitigen Gewinn der Abfahrtskugel verpasst hatte. Nun steht vor allem der zweite Gesamtweltcupsieg für die dreifache Olympiasiegerin, deren Karriere-Fortsetzung offen ist, im Fokus.

"Natürlich wollte ich den Abfahrtsweltcup schon in Crans Montana entscheiden. Es wollte nicht sein und ich hoffe, ich kann's in Lenzerheide besser machen", blickte "MHR" schon voraus.

Dass noch nichts in trockenen Tüchern ist, ist der Wahl-Kitzbühelerin bewusst. "Dass mir Anna auf den Pelz rückt, wusste ich. Ich muss besser kämpfen und besser fahren dann hoffe ich, dass es reicht."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen