Weltmeisterin beendet Abfahrts-Durststrecke

Aufmacherbild
 

Der Jubel war groß!

Elisabeth Görgl feierte in Bad Kleinkirchheim ihren ersten Abfahrts-Sieg im Weltcup.

Damit beendete die Steirerin eine lange Durststrecke. Zuletzt stand eine Österreicherin am 28. Februar 2009 im Weltcup in der Abfahrt ganz oben: Andrea Fischbacher gewann in Bansko.

Dazwischen setzte es zum Teil schwere „Watsch‘“, etwa beim Heimrennen 2010 in Haus im Ennstal, als es keine Österreicherin unter die Top 20 schaffte.

Die Durststrecke im Überblick:

Besonders schwierig aus ÖSV-Sicht war die Saison 2009/10. Im Jahr eins nach Renate Götschl schaffte es keine Österreicherin aufs Abfahrts-Podest.

Im WM-Winter 2010/11 war ein Aufwärtstrend zu sehen. Im Weltcup gab es vier Podestplätze. Und bei der WM schlug die große Stunde von Lizz Görgl.

"Die Zeiten war schon viel schlimmer"

"Unsere Zeiten im Abfahrtssport waren schon viel schlimmer, so schlimm ist es jetzt um uns nicht gestanden. Speziell in den letzten zwei Jahren sind wir wieder näher drangekommen", kann Görgl der Frage nach der Abfahrts-Krise wenig abgewinnen.

Sie verweist auf den normalen Lauf der Ski-Dinge: "Die Damen vor uns waren ein starkes Abfahrtsteam und haben viel gewonnen, wir müssen uns einfach neu aufbauen. Es ist toll, dass das gelungen ist, das bestätigt die Arbeit."

Datum Ort Siegerin Beste Österreicherin
28.12.2009 Bansko Fischbacher
11.3.2009 Are Vonn (USA) Götschl (3.)
4.12.2009 Lake Louise Vonn (USA) Holaus (5.)
5.12.2009 Lake Louise Vonn (USA) Görgl (6.)
8.1.2010 Haus/Ennstal Vonn (USA) Fischbacher (8.)
9.1.2010 Haus/Ennstal Vonn (USA) Fenninger (21.)
23.1.2010 Cortina Vonn (USA) Fenninger (17.)
30.1.2010 St. Moritz Riesch (GER) Fenninger (13.)
6.3.2010 Crans Montana Vonn (USA) Mader (8.)
10.3.2010 Garmisch Riesch (GER) Fischbacher (15.)
3.12.2010 Lake Louise Riesch (GER) Görgl (3.)
4.12.2010 Lake Louise Riesch (GER) Görgl (5.)
18.12.2010 Val d’Isere Vonn (USA) Görgl (4.)
8.1.2011 Zauchensee Vonn (USA) Fenninger (3.)
22.1.2011 Cortina Riesch (GER) Fischbacher (4.)
26.2.2011 Are Vonn (USA) Fischbacher (8.)
5.3.2011 Tarvis Pärson (SWE) Görgl (3.)
16.3.2011 Lenzerheide Mancuso (USA) Görgl (3.)
2.12.2011 Lake Louise Vonn (USA) Voglreiter (5.)
3.12.2011 Lake Louise Vonn (USA) Görgl (3.)
7.1.2012 Bad Kleinkirchheim Görgl

Vonn und Riesch dominierten

Dazu kommt, dass mit Lindsey Vonn eine Läuferin das Abfahrts-Geschehen klar dominiert.

Ließ die US-Amerikanerin in den letzten Saison doch einmal aus, stand meist Maria Höfl-Riesch bereit. Die beiden Freundinnen gewannen 17 der 19 Abfahrten, die zwischen den beiden ÖSV-Siegen ausgetragen wurden.

Routine und Erfahrung

Görgl sieht vor allem die Erfahrung als entscheidenden Schritt zur Abfahrtsspitze. Sie selbst sei erst vor sechs Jahren ernsthaft zur Abfahrt gekommen.

"Das habe ich speziell hier ganz stark gemerkt, weil ich in der Vergangenheit mit der Einschätzung von Toren, vom Kurs, mit dem Speed meine Probleme gehabt habe. Es ist ein schmaler Grad zwischen wirklich Draufgehen und Lockerfahren. Ich probiere, mein Handwerk noch besser zu erlernen."

Schritt für Schritt

Im Kampf gegen Lindsey Vonn, die in Kleinkirchheim angeschlagen und nach schwerem Fehler Vierte wurde, will Görgl Schritt-für-Schritt vorwärtskommen.

"Es gibt Dinge, die ich sehr gut mache, aber es gibt auch Dinge, die ich noch besser machen möchte. Weil ich sportlich weiterkommen möchte. Ich glaube, dass das der Weg ist, konkurrenzfähig gegenüber Lindsey zu werden", so die 30-Jährige.

Das neu gewonnene Selbstvertrauen sol jedenfalls dafür sorgen, dass eine ähnlich lange Durststrecke in Zukunft verhindert werden kann.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen