Aufmacherbild

20 Weltcup-Podestplätze und zwei Zugaben

Der Weltcup-Winter 2010/11 war für Salomon ein sehr erfolgreicher. Mit 20 Podestplätzen konnte man eine sehr positive Bilanz ziehen.

Salomon war von Anfang an unglaublich konstant und fuhr in allen Disziplinen auf das Podest.

Highlights waren sicher die Abfahrtssiege von Klaus Kröll in Wengen, Beat Feuz in Kvitfjell und Adrian Theaux beim Saisonfinale in Lenzerheide.

Auch Hannes Reichelt konnte mit seinem Sieg beim Super-G in Hinterstoder und seiner Silbermedaille beim WM-Super-G in Garmisch/Partenkirchen für einen Höhepunkt sorgen.

Souverän auch im Europacup

Auch die Salomon-Nachwuchsläufer machten sehr stark auf sich aufmerksam.

Vor allem der 20-jährige Franzose Alexis Pinturault kann auf eine perfekte Saison zurückblicken.

Mit dem Sieg in der Europacup-Gesamtwertung, dem Titel bei der Junioren-Weltmeisterschaft im Riesentorlauf und unglaublichen Ergebnissen im Weltcup (2. Rang RTL in Kranjska Gora, 6. Rang Super-G in Hinterstoder) zählt er zu Salomons größten Zukunftshoffnungen.

Athlet Platz Disziplin Ort
Romed Baumann 2. Rang Super G Lake Louise
Adrien Theaux 1. Rang Super G Beaver Creek
Massimiliano Blardone 3. Rang RTL Val d\'Isere
Steve Missillier 3. Rang Slalom Val d\'Isere
Romed Baumann 3. Rang Abfahrt Gröden
Nastasia Noens 3. Rang Slalom Flachau
Klaus Kröll 1. Rang Abfahrt Wengen
Adrien Theaux 3. Rang Abfahrt Kitzbühel
Romed Baumann 3. Rang Kombination Kitzbühel
Klaus Kröll 3. Rang Abfahrt Chamonix
Veronica Zuzulova 2. Rang Slalom Aber-Zwiesel
Hannes Reichelt 1. Rang Super G Hinterstoder
Hannes Reichelt 2. Rang WM Super G Garmisch-Partenkirchen
Thomas Mermillod 3. Rang Kombi Bansko
Alexis Pinturault 2. Rang Riesentorlauf Kranjska Gora
Beat Feuz 1. Rang Abfahrt Kvitfjell
Klaus Kröll 2. Rang Abfahrt Kvitfjell
Beat Feuz 3. Rang Abfahrt Kvitfjell
Klaus Kröll 2. Rang Super G Kvitfjell
Adrien Theaux 1. Rang Abfahrt Lenzerheide
Veronica Zuzulova 3. Rang Slalom Lenzerheide
Mehr zum Thema Zum Seitenanfang»