Und Ziiiiiiieh! - FIS Skiflugweltcup KULM 2012

Aufmacherbild

Wenn es von 12. bis 15. Jänner 2012 heißt SCHANZE FREI nehmen die weltbesten Skiflieger am Kulm-Bakken Platz.

Wenn tausende Fans in der Kulm-Arena jubeln, ihre Leidenschaft, Begeisterung und Emotionen leben, dann wird das Kulm-Areal rund um die legendäre Naturflugschanze, zum schönsten Arbeitsplatz für die Athleten und zum brodelnden Hexenkessel für die Zuseher.

Der Kartenvorverkauf für dieses einmalige Skiflugspektakel hat bereits begonnen. Informationen dazu unter www.skifliegen.at

 

Die Vorbereitungen zum FIS Skiflug Weltcup 2012 im steirischen Bad Mitterndorf laufen auf Hochtouren. Für den Organisator Hubert „Hupo“ Neuper ist es bereits der 8. Erfolgs-Event, den er am Kulm organisiert. Genug hat er noch lange nicht: „Wenn ich irgendwann das Gefühl haben sollte, dass es langweilig wird, verabschiede ich mich in der nächsten Sekunde. Noch beflügelt mich Anti-Routine, die sich bei der Organisation einer Veranstaltung dieser Größenordnung gleichsam automatisch einstellt. Da gibt es immer so viel Neues, so viel Begeisterung.“

Der Kulm wird von 12. bis 15. Jänner 2012 mit seiner speziellen Atmosphäre Zehntausende verzaubern. Was erwartet die Gäste in den vier Skiflugtagen? Neuper: „Begeisterung, Emotionen, sportliche Höchstleistungen. Wir werden ein Skiflugfest erleben, bei dem diese drei Komponenten alle mitreißen: die Zuschauer im Auslauf, die Mitarbeiter, freiwilligen Helfer und Organisatoren und vor allem die Springer, die diese Gefühlsmischung am Kulm zu sportlichen Höhenflügen treibt.“

Außerdem werden, wie schon 2010, 1.000 Lehrlinge aus ganz Österreich am Freitag live dabei sein. „Diese jungen Menschen treffen die besten Skiflieger der Welt. Damit wollen wir die teilnehmenden Lehrlinge motivieren. Wir zeigen ihnen, dass Erfolg mit Begeisterung und Fleiß zu tun hat. Und der Öffentlichkeit zeigen wir, dass der Lehrberuf in unserem Land einen hohen Stellenwert genießt!“

 

Weltrekorde, Weltmeister und die WM 2016

Den Kulm-Kult gibt es seit über 60 Jahren, seit auf dem Grimming vorgelagerten Berg (zu Keltisch „Kulm“), die ersten Skisprungpioniere ihren Träumen Flügel verliehen.

Die Schanze selbst ist ein Stück Neuper’sche Familiengeschichte: „Kulm ist Kult, Kulm ist 60 Jahre Tradition, Kulm ist für mich ein Stück Familiengeschichte. Mein Großvater hat den Bakken gebaut, mein Vater ist als Erster herunter gesprungen und ich selber habe am Kulm gewinnen können. Jetzt als Organisator durfte ich als Draufgabe bei acht Veranstaltungen in den letzten 15 Jahren sehr viele emotionale Highlights erleben.“ Hubert Neuper Senior testete im Jahr 1950 als erster die von seinem Vater gebaute Schanze – und landete bei passablen 96 Metern. Seither wurden hier fünf Weltrekorde aufgestellt und vier Weltmeister gekürt.

Apropos Weltmeister. Hupo Neuper peilt schon das nächste große Ziel mit dem Kulm an: „Wir arbeiten schon in Richtung Bewerbung für die Weltmeisterschaft 2016.“

 

Das Kulm-PROGRAMM

Donnerstag, 12. Jänner 2012
ab 12 Uhr        Einfliegen der Schanze
19 Uhr             Mannschaftsführersitzung

Freitag, 13. Jänner 2012 = Lehrlingstag
9:30 Uhr          Offizielles Training
12 Uhr             Qualifikation

 

Samstag, 14. Jänner 2012
12:30 Uhr        Probedurchgang
14 Uhr             1. Wertungsdurchgang
15 Uhr             Finaldurchgang
Anschließend Siegerehrung

18 Uhr             Mannschaftsführersitzung

 

Sonntag, 15. Jänner 2012
12 Uhr             Qualifikation
14 Uhr             1. Wertungsdurchgang
15 Uhr             Finaldurchgang
Anschließend Siegerehrung

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen