Sigi Grabner übt Kritik an ÖSV

Aufmacherbild
 

Sieben Damen und zehn Herren gehen für Österreich bei den olympischen Snowboard-Bewerben in Sotschi an den Start. Sigi Grabner ist nicht unter ihnen. "Wenn die heurigen Saison-Resultate gezählt hätten, wäre die Entscheidung klar gewesen. Aber das war offenbar nicht ausschlaggebend", wirft der 38-Jährige dem ÖSV bei dessen Entscheidung mangelnde Transparenz vor. Der Kärntner, der 2006 mit Bronze Österreichs erste olympische Snowboard-Medaille holte, wird zum Saisonende seine Karriere beenden.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen