Nach gutem Beginn nichts drin

Aufmacherbild
 

Grabner mit zwei weiteren Toren

Allerdings hielten die Österreicher die Niederlage auch dank einer guten Leistung von Torhüter Bernhard Starkbaum und der Effizienz von Grabner in Grenzen.

Der pfeilschnelle Stürmer erzielte nach Lebler-Vorarbeit (42.) das 3:6 und vollendete nach einem schönen Solo seinen Hattrick (55.).

Für die Österreicher wartet nun gleich die nächste wohl unüberwindliche Hürde. Im zweiten Spiel treffen Vanek und Co. am Freitag (18.00 Uhr MEZ) auf Olympiasieger und Turnierfavorit Kanada.

Spieldaten:

Finnland - Österreich 8:4 (4:2,2:0,2:2)
Sotschi, Bolschoi-Arena, 10.000, SR Piechaczek/Walsh (GER/USA)
Tore: Granlund (6., 59./PP), Lepisto (12.), Maatta (20.), Immonen (20., 52./PP), J. Jokinen (22.), Kontiola (33.) bzw. Grabner (1., 42., 55.), Hundertpfund (10.)
Strafminuten: 4 bzw. 10.

Aufstellungen:

Finnland: Rask - Timonen, Vatanen; Maatta, Salo; Lepisto, Hietanen; Vaananen, Kukkonen - Selänne, Barkov, Granlund; O. Jokinen, Ruutu, Korpirkoski; Kontiola, J. Jokinen, Aaltonen; Lehtera, Immonen, Komarev

Österreich: Starkbaum - A. Lakos, Trattnig; S. Ulmer, Pöck; Unterluggauer, F. Iberer; R. Lukas, Altmann - Setzinger, Koch, Vanek; Grabner, M.Raffl, Lebler; Nödl, Hundertpfund, Th. Raffl; Latusa, Oberkofler, Welser

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen