US-Teamchef verpasst Olympia

Aufmacherbild
 

US-Teamchef David Poile muss seine Reise zum Eishockey-Turnier der Olympischen Spiele endgültig absagen. Der 63-jährige Coach wurde letzte Woche beim Training seines NHL-Klubs Nashville Predators von einem Puck im Gesicht getroffen und musste sich einer Operation unterziehen. Die Aufgaben Poiles in Sotschi übernimmt dessen bisheriger Assistent Ray Shero, der General Manager der Pittsburgh Penguins. Poiles Hauptaufgabe sei mit der Auswahl des Kaders sowieso bereits erledigt, meint Shero.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen