ÖEHV beendet Olympia als 10.

Aufmacherbild
 

Obwohl Österreichs Eishockey-Nationalteam bei den Olympischen Spielen in Sotschi den Sprung ins Viertelfinale mit der 0:4-Niederlage gegen Slowenien verpasste, darf es sich mit der besten Platzierung seit 1988 trösten. Mit Rang 10 fährt das Team von Manny Viveiros die beste Olympia-Platzierung seit 26 Jahren ein, als in Calgary unter Teamchef Ludek Bukac Rang neun herausschaute. Nur Rang neun belegt im Vergleich die Schweiz, die im Vorjahr noch sensationell Vize-Weltmeister wurde.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen