ÖEHV-NHL-Trio entschuldigt sich

Aufmacherbild

Thomas Vanek, Michael Grabner und Michael Raffl entschuldigen sich für das Verhalten des Eishockey-Nationalteams nach dem Sieg gegen Norwegen, den einige Spieler bis sechs Uhr morgens gefeiert haben sollen. "Da am Montag kein Spiel auf dem Programm stand, wurde es bei einigen von uns zu spät. Dieses Verhalten war mit Sicherheit nicht professionell. Wir wissen um unsere Rolle als Vorbilder und hätten das Feiern auf den Abend nach unserem letzten Turnierspiel verschieben sollen", so das NHL-Trio.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen