Sotschi-Kritiker durchsucht

Aufmacherbild

Vor den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi soll die russische Polizei nun Hausdurchsuchungen bei prominenten Kritikern vorgenommen haben. Der Aktivist Ibragim Jaganow gab an, dass sein Haus durchsucht und er über Nacht im 450 Kilometer entfernten Krasnodar festgehalten wurde. Insgesamt waren acht Aktivisten betroffen. Die Polizei gab vor, dass sie nach einem Extremisten suchten, der sich verschanzt haben soll. Die Aktivisten sind jedoch überzeugt, dass die Aktion mit der Kritik zu tun hatte.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen