Russland stapelt tief

Aufmacherbild
 

Russland übt sich kurz vor Beginn von Heim-Olympia in Sotschi in Bescheidenheit, zumindest offiziell. Sportminister Witali Mutko gibt als Ziel lediglich einen Top-Fünf-Platz im Medaillenspiegel aus. Nach den Umstrukturierungen nach den enttäuschenden Spielen in Vancouver 2010 hatte man noch gemeint, Nummer eins in Sotschi werden zu wollen. Höchste Priorität hat für die Russen diesmal ganz klar Gold im Eishockey. Prestigeträchtig sind auch die Eiskunstlauf-, Langlauf- und Biathlonbewerbe.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen