Dopingproben 10 Jahre aufbewahrt

Aufmacherbild
 

Vor Beginn der Olympischen Spiele in Sotschi teilt die Welt-Anti-Doping-Agentur mit, dass die dort genommenen Dopingproben für zehn Jahre eingefroren werden. Bislang wurden Olympia-Proben acht Jahre lang aufbewahrt. Der neue WADA-Code sieht eine Verlängerung um zwei Jahre vor, allerdings urpsrünglich erst ab dem 1. Jänner 2015. "Es gibt aber eine Übergangsregelung, die schon für die Winterspiele 2014 die Zehn-Jahres-Frist möglich macht", erklärt WADA-Generaldirektor David Howman das Vorgehen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen