IOC "droht" Olympia-Teilnehmern

Aufmacherbild
 

Das IOC legt den Athleten kurz vor Beginn der Olympischen Spiele nahe, dass sie keine politischen Äußerungen am Podium von sich geben sollten, da sie sonst mit Sanktionen rechnen müssen. "Es ist sehr klar, dass die Spiele nicht als Bühne für politische Demonstrationen gebraucht werden dürfen - egal, wie gut der Grund dafür auch wäre", betont IOC-Präsident Thomas Bach. Dieses "Verbot" gilt allerdings nicht für die Pressekonferenzen, bei denen den Olympioniken Redefreiheit zugestanden wird.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen