Nächster Doping-Fall in Sotschi

Aufmacherbild

Die Olympischen Spiele in Sotschi haben ihren dritten Doping-Fall. Nach der deutschen Biathletin Evi Sachenbacher-Stehle sowie dem italienischen Bob-Anschieber William Frullani wurde nun auch die ukrainische Langläuferin Marina Lisogor positiv auf Doping-Substanzen getestet. Laut dem Internationalen Olympischen Komitees wurde ihr die Einnahme des verbotenen Stimulans Trimetazidin nachgewiesen. Die 30-Jährige war über die 10 Kilometer im klassischen Stil auf dem 58. Platz gelandet.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen