Blatter pro Olympia in Sotschi

Aufmacherbild
 

FIFA-Präsident Sepp Blatter spricht sich für die Olympischen Spiele in Sotschi aus und hält nichts von einem Boykott. "Das ist der falsche Weg, damit geht man nur den aktuellen Problemen aus dem Weg", erklärt der Schweizer in seiner Kolumne in der "Fifa weekly". Für den 77-Jährigen sei ein solches Großereignis "die beste Gelegenheit, um mit den Verantwortlichen über die Probleme zu sprechen". Zahlreiche Politiker kündigten bereits ihr Fernbleiben an.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen