Spionage-Fall rund um Giger

Aufmacherbild

Simon Amman beschwert sich bei FIS-Kontrolleur Sepp Glatzer darüber, dass ÖSV-Entwicklungschef Toni Giger im Finaldurchgang von der Normalschanze verbotenerweise am Sprungturm war und dort Fotos von seinem Material gemacht hat. Die Jury zu dem Vorfall: "Gigers Vorgehen ist nicht zu akzeptieren und sollte auch nicht wieder stattfinden." ÖSV-Cheftrainer Alex Pointner entschuldigt sich für den Vorfall. Der deutsche Team-Olympiasieger Dieter Thoma dazu: "Fairplay ist das auf keinen Fall."

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen