CNN-Interesse an Iraschko-Stolz

Aufmacherbild
 

Daniela Iraschko-Stolz ist nach ihrer Silbermedaille bei Olympia ein begehrter Interviewpartner. Auch "CNN" bat die Skispringerin, die offen zu ihrer Homosexualität steht, ins Studio. "Es hat mich extrem motiviert, weil seit ein, 2, 3 Monaten dreht sich alles um die Gesetze in Russland. Ich war die einzige Person in den Medien in Österreich, weil ich eine Frau geheiratet habe", so die 30-Jährige. "Es ist mein Wunsch, dass sich das IOC bei der Landesauswahl mehr um Menschenrechte sorgt."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen