Bode Miller kritisiert Russland

Aufmacherbild

Bode Miller kritisiert am Montag bei einem Presse-Termin des US-Olympia-Teams das Anti-Homosexuellen-Gesetz in Russland. "Es ist einfach beschämend, dass es Länder und Leute gibt, die so intolerant und ignorant sind", nimmt sich der 35-Jährige kein Blatt vor den Mund. Miller, der bei den Winterspielen 2014 in Sotschi zum bereits fünften Mal bei Olympia teilnimmt, beklagt auch die immer wieder stattfindende Verknüpfung zwischen Sport und Politik. "Ich würde es sofort anders machen!"

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen