Aufmacherbild

 

Liebesgschichten & Heiratssachen

Seit rund einer Woche leben wir nun schon in Falun.

Anfangs wunderten wir uns über die Eintönigkeit der Häuserfarbe in unserer Straße. Inzwischen wissen wir, dass diese aufgrund der Kupfermine in Falun in einem Rot gehalten sind.

Eamon und Ulla, die uns ihr Haus dankenswerter Weise für zwei Wochen überlassen, erzählten uns, welch große Bedeutung die Kupferbergwerke für die Einwohner hatten und noch immer haben.

"Unser" Haus wurde Ende des 16. Jahrhunderts errichtet und anschließend Stück für Stück erweitert. Vom großen Feuer, das die Stadt 1761 heimsuchte, blieb das Gebäude verschont.

Ein Feuer der ganz anderen Art entbrannte hingegen vor 22 Jahren während der letzten Nordischen Ski-WM in Falun. Eamon, ein gebürtiger Ire, lernte just zu jener Zeit seine Ulla kennen und lieben.

Die beiden haben daher eine ganz besondere Beziehung zum nordischen Wintersport. Zwei Jahre später heirateten sie, inzwischen freuen sie sich über bereits sieben Enkelkinder.

"Liebesgschichten" bei Großereignissen haben in Schweden offenbar Tradition. Bestes Beispiel ist Silvia Sommerlath, die 1972 während der Olympischen Spiele in München als Hostess arbeitete und Bekanntschaft mit einem gewissen Carl XVI. Gustaf machte. Heute kennt man sie als Königin Silvia.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen