1.412 Doping-Kontrollen vor WM

Aufmacherbild

Die FIS hat Dopingsündern vor der Nordischen Ski-WM in Falun den Kampf angesagt und vom 1. Mai 2014 bis zum 16. Februar 2015 insgesamt 1.412 Trainingskontrollen durchgeführt. "Die Trainingskontrollen zielen darauf ab, gleiche Ausgangsbedingungen zu gewährleisten", erklärt Rasmus Damsgaard, Anti-Doping-Experte der FIS vor der Eröffnung der Titelkämpfe am Mittwoch. Während der WM müssen nach jedem der 21 Bewerbe die Top Vier plus zwei zufällig ausgewählte Athleten zur Kontrolle.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen