ÖSV holt Silber im Teamsprint

Aufmacherbild
 

Österreichs nordische Kombinierer holen im vierten Bewerb ihre dritte WM-Medaille im Val di Fiemme. Wilhelm Denifl und Bernhard Gruber müssen sich im Teamsprint nur den beiden Franzosen Jason Lamy Chappuis und Sebastien Lacroix geschlagen geben. Bronze holt Deutschland. Nachdem Tino Edelmann in der vorletzten Runde stürzt, setzt sich Eric Frenzel im Zielsprint gegen den Japaner Akito Watabe durch. Der große Sieger ist Lamy Chappuis, der im vierten Bewerb seine dritte Goldmedaille holt.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen