ÖEHV unterliegt Dänemark im letzten WM-Test

Aufmacherbild
 

Das österreichische Eishockey-Nationalteam hat am Dienstag das siebente und letzte Match seiner Testspielserie vor der Weltmeisterschaft verloren.

Die Mannschaft von Coach Manny Viveiros, zu der vor dem WM-Start am Samstag in Helsinki gegen die USA noch NHL-Stürmer Thomas Vanek stoßen wird, unterlag Dänemark in Rödovre mit 1:2 (0:0,1:1,0:1).

Zuvor hatte die ÖEHV-Auswahl gegen Kasachstan (noch ohne die Spieler von KAC und Vienna Capitals) und Slowenien je zweimal verloren und dazwischen gegen Italien zweimal gewonnen.

 Ausgleich nach Videostudium

Die Gäste gingen beim ersten Einsatz von AHL- und Ex-NHL-Legionär Thomas Pöck durch Raphael Herburger in Führung (23.). Doch die vom Schweden Per Bäckman gecoachten Dänen schafften noch im Mittelabschnitt den Ausgleich.

Wie das Videostudium der Referees ergab, hatte Keeper Bernhard Starkbaum den Puck erst hinter der Torlinie unter Kontrolle gebracht. Schweden-Legionär Jesper Jensen, einer von zwei Spielern dieses Namens, war in Überzahl der Schütze (30.).

Entscheidung in Unterzahl

KAC-Goalie Rene Swette, der in der 33. Minute anstelle von Starkbaum gekommen war, musste Mitte des Schlussdrittels das 1:2 durch Hardt hinnehmen (47.), das den Dänen in Unterzahl gelang.

Im hektischen Finish vermochten die Österreicher auch die dritte numerische Überlegenheit nicht zu nützen, kassierten selbst noch zwei Strafen und schafften den Ausgleich nicht mehr.

 

Dänemark - Österreich 2:1 (0:0,1:1,1:0)

Rödovre, 1.324. Tore: Jensen (30./PP), Hardt (47./SH) bzw. Herburger (23.). Strafminuten: 12 bzw. 10


Österreich: Starkbaum (ab 33. Swette) - Klimbacher, Pöck; Unterluggauer, F. Iberer; Schumnig, R. Lukas; Altmann, Reichel - Baumgartner, Koch, M. Raffl; Kristler, Hundertpfund, Latusa; Herburger, Oberkofler, Peintner; Welser, Schuller, M. Iberer

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen