Russland und Kanada besiegten WM-Gastgeber

Aufmacherbild
 

Rekordweltmeister Russland hat sich mit einem Kantersieg über Gastgeber Schweden für das WM-Viertelfinale qualifiziert.

Die russischen Superstars um NHL-Topscorer Jewgenij Malkin entzauberten am Freitagabend das Drei-Kronen-Team im ausverkauften Stockholmer Globen mit 7:3 (1:2, 2:1, 4:0).

Malkin Mann des Abends

Überragender Akteur war Pittsburghs Malkin, der drei Tore erzielte. Überschattet wurde das Spiel von einem bösen Foul des Russen Dimitrij Kalinin, der im letzten Drittel eine Matchstrafe erhielt.

In der Gruppe A ist Olympiasieger Kanada das Viertelfinale nach einem 5:3 (0:2, 3:1, 2:0) gegen Gastgeber und Titelverteidiger Finnland nicht mehr zu nehmen.

Die kanadischen Jungstars um Torjäger John Tavares schoben sich mit 13 Punkten an die Spitze der Gruppe A in Helsinki.

USA benötigt die Verlängerung

Die USA und Tschechien machten einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale. Aufsteiger Kasachstan stand beim 2:3 nach Verlängerung (0:0,1:1,1:1/0:1) gegen die USA in Helsinki aber kurz vor einer Überraschung.

Talgat Tschailajow sorgte mit seinem Ausgleich kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit für den ersten Punkt des Tabellenletzten.

In der Verlängerung sicherte aber Justin Faulk aus Carolina den knappen Sieg und zwei Punkte für das US-Team.

Tschechien souverän

In der Gruppe B siegte der zwölffache Weltmeister Tschechien gegen Italien souverän mit 6:0 (2:0, 3:0, 1:0).

In Stockholm gelangen dem 32-jährigen Abwehrroutinier Petr Caslava von ZSKA Moskau zwei Treffer, einer davon sogar in Unterzahl.

Der gerade erst zum tschechischen Team gestoßene Martin Erat vom NHL-Club Nashville Predators steuerte zudem ein Tor und eine Vorarbeit bei. Tschechien belegt mit elf Punkten Platz drei.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen