Nichts zu holen für Frankreich

Aufmacherbild
 

Frankreich nach Pleite gegen Schweden weiter Letzter

Aufmacherbild
 

Frankreich geht bei der Eishockey-WM in Prag als Schlusslicht der Österreich-Gruppe A in den abschließenden Spieltag der Gruppenphase.

Die Franzosen mussten sich am Montagabend Schweden mit 2:4 geschlagen geben. Frankreich hält daher weiter bei 3 Punkten, kann aber Lettland (4) und Österreich (5) noch überholen.

Österreich kann sich am Dienstag (12.15) mit einem Punkt gegen WM-Favorit Kanada retten, Frankreich benötigt danach (16.15) einen Sieg gegen Lettland, um den Klassenerhalt zu schaffen.

Falls Österreich punktelos bleibt, droht dem ÖEHV-Team noch der Abstieg, wenn Frankreich anschließend nach Verlängerung oder Penaltyschießen gewinnt.

Forsberg führt Torschützenliste an

Frankreich lag durch einen Doppelpack von Damien Fleury (21., 23.) mit 2:1 in Führung, ehe Schwedens Filip Forsberg zweimal zuschlug. Der Torjäger der Nashville Predators erzielte seine Treffer Nummer sieben (35./PP) und acht (41.) bei diesem Turnier und ist damit alleiniger Führender der Torschützenliste. Verteidiger Oliver Ekman-Larsson fixierte den Endstand (44.).

In der Ostrau-Gruppe B besiegte Vize-Weltmeister Finnland Weißrussland nach Penaltyschießen mit 3:2. Jewgeni Kowyrschin brachte die Weißrussen in der 46. Minute in Führung, Joonas Donskoi (52./PP) und Teemu Hartikainen (53.) drehten das Spiel innerhalb von 54 Sekunden.

31 Sekunden vor der Schlusssirene schoss Alexej Kaljuschin die Partie aber in die Verlängerung. Im Penaltyschießen trafen schließlich alle drei finnischen Schützen.

Schweiz vierter Aufsteiger der Österreich-Gruppe

Damit stehen mit Kanada, Schweden, Tschechien und Schweiz aus der Gruppe A bzw. USA, Russland und Finnland aus der Gruppe B sieben der acht Viertelfinalisten fest.

Die Schweiz ist aufgrund des Ergebnisses bei Deutschland - Österreich (2:3 n.P.) in der K.o.-Runde, der letzte Aufsteiger wird am Dienstag zwischen Weißrussland (11) und der Slowakei (8) ermittelt. Die Weißrussen treffen auf Norwegen, die Slowakei bekommt es mit den USA zu tun.

Slowenien, das bereits als Absteiger festgestanden ist, verabschiedete sich mit einem 1:0 gegen Dänemark in die B-WM.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen