Jagr und (Tore-)Sammler

Aufmacherbild
 

Erster Sieg für den WM-Gastgeber

Aufmacherbild
 

Gastgeber Tschechien hat am Samstag im zweiten Spiel der Eishockey-WM den ersten Sieg gefeiert.

Die Tschechen setzten sich in der Österreich-Gruppe A in Prag gegen Lettland dank dreier Powerplay-Tore mit 4:2 durch.

Deutschland bejubelte mit einem 2:1 gegen Frankreich einen wichtigen Last-Minute-Sieg.

In der Gruppe B in Ostrau holten die USA mit einem 2:1 gegen Norwegen schon ihren zweiten Sieg. Erfolge gab es auch für die Slowakei (4:3 nach Penaltyschießen gegen Dänemark) und Weißrussland (4:2 gegen Aufsteiger Slowenien).

Zweites Turnier-Tor von Jagr

Die Tschechen, die zur Eröffnung Schweden im Penaltyschießen unterlegen waren, taten sich mit den Letten schwer. Zweimal ging der Außenseiter in Führung, ehe das Team von Vladimir Ruzicka im Powerplay dreimal zuschlug.

Jan Kovar gelang im Überzahlspiel der Ausgleich (25.), der 43-jährige Altstar Jaromir Jagr brachte die Heimischen mit seinem zweiten Turniertreffer in Führung (33.), Kapitän Jakub Voracek besiegelte den Sieg (46.).

US-Boys fahren den zweiten Sieg ein

Die DEB-Auswahl gewann eine umkämpfte Partie gegen Frankreich.

Michael Wolf brachte die Deutschen in Führung (13.), nach dem Ausgleich durch Damien Fleury (51.) schoss Patrick Reimer die Auswahl von Pat Cortina in der Schlussminute im Powerplay zum Sieg.

Als erstes Team steht die US-Auswahl mit zwei Siegen da. Nach dem klaren Erfolg über Vize-Weltmeister Finnland folgte ein knapper Erfolg gegen Norwegen. Morten Ask erzielte das 1:0 für die Skandinavier (7.), Trevor Lewis (13.) und Brock Nelson (26.) drehten aber das Spiel.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen