Schweiz verliert überraschend

Aufmacherbild
 

Überraschung bei der Eishockey-A-WM in Finnland und Schweden. Die favorisierte Schweiz unterliegt Frankreich mit 2:4. Der Außenseiter geht durch ein Powerplay-Tor von Auvitu in der 18. Minute in Führung. Im zweiten Abschnitt erhöht Teddy da Costa (33.) auf 2:0, ehe Brunner (34., 36.) per Doppelschlag ausgleichen kann. Im dritten Drittel machen Meunier (47.) und Stephane da Costa (48.) jeweils in Überzahl den Sieg klar. Für die Schweiz rückt damit das Viertelfinale in weite Ferne.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen