IIHF: Russland droht Strafe

Aufmacherbild
 

Der russischen Eishockey-Nationalmannschaft droht eine Strafe vom Internationalen Verband (IIHF). Die Russen verlassen nach der Finalniederlage gegen Kanada das Eis, noch bevor die kanadische Hymne gespielt wird. "Die IIHF hat ihr eigenes Protokoll, es wird eine Strafe geben", so Verbandspräsident Rene Fasel. "Als ich gesehen habe, was passiert ist, war ich bestürzt. In meinen 29 Weltmeisterschaften bisher ist es das erste Mal. Was das russische Team getan hat, war komplett daneben."

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen