Bierverbot für ÖEHV-Team bei WM

Aufmacherbild
 

ÖEHV-Teamchef Daniel Ratushny gibt seinen Spielern bei der WM in Prag den Mittwochnachmittag frei. Seine Schützlinge sollen das Eishockey "ein bisschen vergessen". Auf ein Bier zu gehen ist den Cracks jedoch untersagt. "Es ist nicht gut für die Regeneration. Zeit für tschechisches Bier ist nach dem Turnier", erklärt Ratushny. Vor einem Jahr sorgten Österreichs Eishockey-Spieler bei den Olympischen Spielen in Sotschi mit einer nächtlichen Eskapade für Negativ-Schlagzeilen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen