IIHF beschließt Regeländerungen

Aufmacherbild

Der Internationale Eishockey-Verband beschließt einige Änderungen im alle vier Jahre überarbeiteten Regelwerk. Für die Periode von 2014 bis 2018 werden bei allen Qualis und Weltmeisterschaften die Angriffsdrittel von 21,33 auf 22,86 Meter vergrößert. Ebenfalls neu ist die Anwendung des Hybrid Icing, bei dem gestoppt wird, sobald der Verteidiger die imaginäre Linie zwischen den Bullypunkten vor dem Stürmer erreicht. Tricks mit einer 360-Grad-Drehung sind im Penaltyschießen nicht mehr erlaubt.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen