Capitals sorgen für Spannung

Aufmacherbild
 

Washington bleibt Buffalo auf den Fersen

Aufmacherbild
 

Wichtiger Sieg für die Washington Capitals im Kampf um die Playoff-Plätze im Osten. Der Ovechkin-Klub siegt bei den Boston Bruins mit 3:2 nach Penalty-Shootout.

Dabei führen die Capitals durch Tore von Dennis Wideman und Marcus Johansson bis drei Minuten vor Schluss mit 2:0, ehe der Meister aus Boston durch David Krejci und Andrew Ference zurückschlägt.

Superstar Ovechkin kann seinen Penalty nicht verwerten, leistet aber bei beiden Capitals-Toren den Assist.

Washington zieht nach Punkten mit den achtplatzierten Buffalo Sabres gleich. Der Vanek-Klub hat allerdings ein Spiel weniger ausgetragen.

Islanders überraschen

Michael Grabner feiert mit seinen New York Islanders einen überraschenden 5:3-Sieg gegen die Pittsburgh Penguins. Mann des Abends ist Josh Bailey, der an allen fünf Islanders-Toren beteiligt ist. Er erzielt das zwischenzeitliche 3:1 und sichert den Islanders fünf Sekunden vor Schluss mit einem "Empty-Netter" den Sieg. Zu den zwei Treffern von Kyle Okposo und dem Tor von Marty Reasoner leistet er den Assist.

Evgeny Malkin erzielt sein 47. Saisontor und knackt als Führender der Scorerwertung die 100-Punkte-Marke. Grabner bleibt wie Superstar Sidney Crosby ohne Punkte.

Flyers mit Kantersieg

Die Philadelphia Flyers fertigen die Toronto Maple Leafs auswärts mit 7:1 ab. Brayden Schenn und Wayne Simmonds steuern jeweils zwei Treffer bei. Danny Briere leistet vier Assists.

Ein Hattrick von Ryan Malone reicht den Tampa Bay Lighting nicht zum Sieg gegen die New Jersey Devils. Das Team aus Florida verliert im „Garden State“ mit 4:6. In einem offenen Schlagabtausch machen die Devils erst im letzten Drittel alles klar.

Während New Jersey mit dem Sieg so gut wie sicher in den Playoffs steht, können die Tampa-Cracks wohl ihren Urlaub planen.

Jaroslav Halak entschärft 37 Schüsse

Panthers im Pech

Florida erlebt eine bittere 2:3-Overtime-Niederlage gegen Minnesota und muss doch noch um die sicher geglaubte Playoff-Teilnahme zittern. Wild-Center Erik Christensen gelingt 30 Sekunden vor der Schlusssirene der Ausgleich zum 2:2. Mikko Koivu erzielt nach nur 15 Sekunden in der Overtime das entscheidende Tor.

Die Panthers liegen nur mehr vier Punkte vor Division-Rivale Washington.

Spannung im Westen

Die Phoenix Coyotes überholen die San Jose Sharks im Playoff-Rennen der Western Conference dank eines 2:0-Heimerfolgs im direkten Duell. Radim Vrbata erzielt beide Treffer. Die Coyotes stehen nun auf Rang sieben und halten bei vier ausbleibenden Spielen bei 89 Punkten, San Jose bei deren 88.

Halak-Gala reicht nicht zum Sieg

NHL-Spitzenreiter St. Louis muss sich Chicago mit 3:4 im Shootout geschlagen geben. Dave Bolland erzielt den entscheidenden Penalty in der vierten Runde, nachdem zuvor alle Schützen an den Torhütern scheitern.

Es war Bollands erster Shootout-Treffer im achten Versuch. Die Blues können sich vor allem dank Goalie Jaroslav Halak ins Penaltyschiessen retten. Der Slowake wehrt 37 Schüsse auf sein Tor ab.

St. Louis verpasst wegen dieser Niederlage den vorzeitigen Gewinn der Central Division, die Blackhawks hingegen dürfen jetzt fast sicher mit den Playoffs planen.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen