Red Wings vor dem Aus, Panthers mit irrem Comeback

Aufmacherbild

Die Detroit Red Wings stehen in den NHL-Playoffs mit dem Rücken zur Wand.

Nach einer 1:3-Heim-Niederlage gegen die Nashville Predators droht dem Champion der Saison 2007/08 das frühe Aus. In der "Best-of-seven"-Serie liegt Detroit mit 1:3 hinten und kämpft am Freitag in Nashville gegen das Ausscheiden.

Pekka Rinne pariert 40 Schüsse

Den Unterschied im vierten Duell macht Predators-Goalie Pekka Rinne aus. Der 29-jährige Finne pariert 40 Schüsse und wird zum Spieler des Abends gewählt.

In einer kampfbetonten Partie fallen alle Treffer im Schlussdrittel.

Gabriel Bourque schießt Nashville mit seinem 3. Playoff-Tor in Führung (42.). Jiri Hudler gelingt 79 Sekunden später der Ausgleich, ehe Kevin Klein die Predators wieder in Führung schießt (47.). 39 Sekunden vor der Schluss-Sirene sorgt David Legwand mit seinem Tor in der Überzahl für den Endstand.

"Müssen in Nashville siegen!"

"Jetzt sind wir in einer schwierigen Situation", sagt der Kapitän der Red Wings, Nicklas Lindström. "Wir müssen jetzt nach Nahville fahren und das Spiel für uns entscheiden."

Predators-Goalie Rinne meint nach dem Spiel: "Wir waren mit den ersten beiden Dritteln nicht sehr zufrieden. Wir haben viel zu viele Chancen und Torschüsse des Gegners zugelassen. Im Schlussabschnitt haben wir konzentriert gespielt und den Sieg geholt."

Florida und Phoenix führen 2:1

Florida und Phoenix gehen in ihren Serien mit Auswärtssiegen 2:1 in Führung.

Den Panthers gelingt dabei bei den New Jersey Devils eine spektakuläre Aufholjagd. Die Devils legen einen Blitzstart hin und führen nach 6:16 Minuten mit 3:0. Zach Parise nach 33 Sekunden, Stephen Gionta (4.) und Patrik Elias (7.) erzielen die Tore.

Panthers drehen 0:3

Sean Bergenheim (17.) und Jason Garrison (20.) bringen die Panthers im Startabschnitt mit zwei Powerplay-Toren noch auf 2:3 heran, ehe sie im Mitteldrittel durch Treffer von Mike Weaver (23.) und Brian Campbell (27.) das Spiel drehten und den Vorsprung über die Zeit retten.

Coyotes siegen in der Overtime

Die Phoenix Coyotes setzen sich bei den Chicago Blackhawks in der Overtime mit 3:2 durch. Mikkel Boedker erzielt nach 13:15 Minuten der Verlängerung das Siegestor.

Zum Seitenanfang» 0 Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen