Ovechkin zerstört Träume

Aufmacherbild
 

Capitals machen Schritt in Richtung Playoffs

Aufmacherbild
 

Für Österreichs NHL-Exporte Michael Grabner und Andreas Nödl rücken die Playoffs in weite Ferne.

Der Villacher Grabner unterliegt mit den New York Islanders im Heimspiel gegen Washington nach einer 3:0-Führung noch mit 4:5 im Penaltyschießen. Damit beträgt der Rückstand der Islanders auf einen Playoffplatz bereits elf Zähler.

Der Wiener Nödl verliert mit den Carolina Hurricanes bei Spitzenreiter New York Rangers 2:4, liegt ebenfalls elf Punkte zurück und bleibt wie Grabner ohne Scorerpunkt.

Doppelpack von Ovechkin

Je näher es den Playoffs geht, desto umkämpfter werden die Partien. Superstar Alexander Ovechkin sieht das genauso: "Für uns sind bereits Playoffs."

Der Russe, der mit seinem Treffer zum 2:4 in der letzten Minute des zweiten Drittels die Aufholjagd der Capitals einleitet, ist sich der Bedeutung des Sieges bewusst. "Die Mannschaften kämpfen für diese Plätze und wir brauchen diese Punkte."

Punkte, die am Ende den Ausschlag geben könnten. In der Eastern Conference hat Washington nun wieder vier Zähler Vorsprung auf die Buffalo Sabres, die hinter den Capitals auf dem ersten Nicht-Playoff-Platz liegen.

Hendricks trifft im Shootout

Das 2:4 ist allerdings nicht Ovechkins einziger Treffer.

Der 26-Jährige, der zum Spieler des Abends gekürt wird, rettet mit dem 4:4 sein Team in die letztendlich torlose Overtime. Im Shootout verwertet Matt Hendricks den entscheidenden Versuch.

Weniger gut verläuft der Abend für Grabner. Der 24-Jährige gibt in 17:06 Minuten Eiszeit zwei erfolglose Schüsse ab und geht unterm Strich mit -2 vom Eis.

Richards gibt was zurück

Die Carolina Hurricanes halten in New York mit den Rangers zunächst passabel mit. Zwar bringt Marian Gaborik (4.) die Hausherren in Führung, doch danach passiert erstmal nichts, ehe im zweiten Drittel der große Auftritt von Brad Richards kommt.

Der 60-Millionen-Dollar-Free-Agent stellt mit einem Doppelpack (31., 34.) die Weichen auf Sieg. "Ich fühle mich viel besser. Es ist immer toll, wenn die Dinger rein gehen", kann er endlich zeigen, dass das in ihn investierte Geld nicht umsonst war.

Tim Brent (35.) im Powerplay und Drayson Bowman (36.) bringen Carolina noch einmal heran. Die Rangers lassen sich den Erfolg aber nicht nehmen und machen in Person von Carl Hagelin (54.) den Sack zu.

Andreas Nödl steht 11:10 Minuten auf dem Eis und feuert einen Schuss auf das Tor von Martin Biron (27 Saves), der in letzter Minute für den erkrankten Henrik Lundqvist ins Team rutschte, ab.

Die Nacht der "Kleinen"

Zahlreiche Top-Teams der NHL stolpern Dienstagnacht. Spitzenreiter St. Louis Blues verliert in Chicago mit 3:4 im Penaltyschießen.

Boston, im Osten hinter den Rangers Zweiter, kommt bei Tampa Bay Lightning mit 1:6 unter die Räder und die Detroit Red Wings müssen sich bei den Los Angeles Kings mit 2:5 geschlagen geben.

Im Kampf um einen Playoff-Platz verliert San Jose in Calgary 2:3 in der Overtime. Florida fertigt Toronto 5:2 ab, Philadelphia gewinnt gegen New Jersey 3:0 und Dallas siegt in Minnesota 1:0.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen