Sharks gewinnen Overtime-Krimi

Aufmacherbild
 

Sharks starten mit Sieg in die Playoffs

Aufmacherbild
 

Die San Jose Sharks starten mit einem Overtime-Sieg bei den St. Louis Blues in die Playoffs. Die Kalifornier benötigten für ihren 3:2-Erfolg aber zwei Overtimes.

Martin Havlat gelang nach 3:34 Minuten der Verlängerung nach einem Schlagschuss der Siegtreffer.

"Ich wollte den Puck nur irgendwie auf das Tor bringen und er ging rein. Aber mein erster Gedanke war: Endlich Zeit für ein bisschen Ausruhen", meinte der tschechische Angreifer nach dem Marathon-Spiel.

Besseres Ende für Sharks

Havlat hatte die Gäste nach 6:02 Minuten bereits in Führung gebracht. In Folge drehten die Blues aber die Partie: Patrik Berglund (21., 28.) sorgte für die Führung.

Erst 5:12 Minuten vor der Schlusssirene erlöste Andrew Desjardins die Sharks und schoss sein Team in die Verlängerung.

Bruins mühen sich zu 1:0-Erfolg

In eine solche musste auch Titelverteidiger Boston: Die Bruins brauchte für ihr Siegtor zum 1:0 gegen die Washington Capitals aber nur 1:18 Minuten, ehe Chris Kelly netzte.

Die Bruins bestimmten aber über weite Strecken das Spiel. So bekam Goalie Tim Thomas insgesamt nur 17 Schüsse der Washingtoner Gäste zu halten.

Zittersieg der Coyotes

Weit mehr Arbeit hatte Coyotes-Schlussmann Mike Smith zu erledigen. Im Heimspiel gegen die Chicago Blackhawks stoppte der Torhüter nicht weniger als 43 Schüsse auf sein Tor und war damit einer der wichtigsten Spieler beim 3:2-Sieg nach Overtime.

Die Chicagoer Führung durch Jonathan Toews (5.) konnten Taylor Pyatt (28.) und Antoine Vermette (38.) drehen. Bis 15 Sekunden vor dem Ende sehen die Coyotes bereits wie die Sieger aus, ehe Brent Seabrook doch noch ausglich.

Nach 9:29 Minuten der Overtime sorgte Martin Hanzal doch noch für den Auftaktsieg der Hausherren.

Rangers-Sieg ungefährdet

Nichts anbrennen ließ Ost-Topfavorit Rangers: Die New Yorker gewinnen das erste Spiel der Serie gegen die Ottawa Senators mit 4:2.

Nach Toren von Ryan Callahan (13.), Marian Gaborik (37.), Brian Boyle (40.) und Brad Richards (43.) lagen sie bereits mit 4:0 voran, ehe die kanadischen Gäste durch Daniel Alfredsson (51.) und Erik Condra (58.) Ergebniskosmetik betrieben.

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen